Wie wir Die Linke sehen....                                     

Die Linke will ja angeblich einen "demokratischen Sozialismus". Wenn man so will, war die DDR auch "demokratischer Sozialismus". Man durfte schon wählen, allerdings nur EINE Partei....und das ist mal wieder das Zwischenziel der Linken! Aus der Bundesrepublik einen sozialistischen Staat zu machen. Weils ja beim ersten Mal so toll geklappt hat!

 

Zum Führungspersonal: 

Oscar Lafontaines´ größte Leistung im Leben war es, Schulden zu machen, die Dritte abzahlen dürfen! Könnten wir natürlich alle nicht....

als Mitglied des Aufsichtsrats der IKB-Bank - die durch die Lehman-Zertifikate auch ca. 10 Milliarden Euro Miese gemacht hatte, war er mit verantwortlich. Nur darf es keiner wissen...und dann über die Deutsche Bank herziehen, nur weil Ackermann mehr Ahnung hatte. Fast alle haben mehr Ahnung als Herr Lafontaine!

Sara Wagenknecht bekommt fürs Blödsinn reden einen Haufen Geld, aber sie hat sich in letzter Zeit scheinbar gebessert. Nur muß jedem bewußt sein:

Sie ist jetzt nur auf einmal gegen zuviel Migration, weil die Linke an die AfD viele Wähler verloren hat! Der letzte Absatz gilt unserer Meinung nach uneingeschränkt! Also wieder mal eine Verdummungsaktion für die Wähler! 

Gregor Gysi ist uns sehr symphatisch, aber trotzdem bleibt halt auch bei ihm die Tatsache bestehen, aus der Bundesrepublik eine zweite DDR zu machen. Wenn ihm das gelänge, würde man in 30 Jahren - wenn alle pleite sind - wieder eine Mauer bauen müssen, weil die blöden Bürger das tolle System nicht verstehen wollen...

Katja Kipping redet immer von Dingen, von denen sie überhaupt keine Ahnung hat...

Klaus Ernst wollte auch mal Porsche fahren und ein sorgenfreies Leben haben... und die Mitglieder und Wähler der Linken haben ihm das ermöglicht! Wir gratulieren....

 

Resümee:

Das letztendliche Ziel der Linken ist es, Deutschland in eine "Neue Sowjetunion" einzugliedern!

 

Da ja Kommunismus rein GAR NICHTS MIT DEMOKRATIE zu tun hat, muß man natürlich erst versuchen, beim Wähler die Demokratie durch schwach-sinnige Argumente zu destabilisieren! Das zweite was man tun muß, ist unser Land für "nicht existent" zu erklären (zum Beispiel die ebenso schwachsinnige Aussage, daß wir nicht souverän sind oder weil ein Friedensvertrag fehlt). natürlich muß man da auch den Austritt aus der Nato und der EU - sowie den Euro abzuschaffen - beführworten!
Also zu versuchen, alle Bindungen an den Westen und die Demokratie zu lösen!

 

Auch die ganzen geisteskranken Verschwörungstheorien dienen dazu, den Glauben an die Demokratie sowie an alle "Westlichen Werte" zu destabilisieren. Diese Verschwörungstheorien werden von prorussischen Kräften ins Leben gerufen und betreffen immer nur Demokratische Staaten. Ist das nicht ein wenig merkwürdig? Sämtliche Kriegs- und Menschenrechtsverbrechen Russlands werden von diesen verschwiegen! Daran kann man "wahre" Kommunisten leicht erkennen!

 

Da geht es gar nicht um die sozialen Forderungen der Linken, auch wenn deren Umsetzung ein weiterer Schritt zur Destabilisierung des Landes bedeuten würde!

 

Auch wir sind sozial eingestellt. Aber mit Augenmaß....also umsetzbar.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LOA - Leben OHNE Angst