Unsere Meinung zu den "Grünen"                 

 

Das Personal der Grünen Partei besteht – wie viele wissen – überwiegend aus gescheiterten Existenzen. Man kann auch scheitern, wenn man Pech im Leben hat, nur bei den Grünen war der Auslöser Dummheit und Faulheit. Von den Parteigründern bis heute hat man von Bildung und Leistungsbereitschaft nicht viel gehalten. Ihnen war nur der Sozialhilfesatz zu niedrig! Jetzt erhalten die  Parteibeschäftigten fürs Nichtstun und Blödsinn reden nämlich eine Menge Geld, deren Wähler und Mitglieder nicht.

 

Deren Wähler sind überwiegend wirkliche „Gutmenschen“! Sie  sind  nur   extrem  naiv

und sehen nicht (oder wollen nicht sehen), welchen Schaden die „Grüne Politik“ im Land verursacht hat. Wer Mißstände und Realitäten im Land nicht zur Kenntnis nimmt oder verharmlost, kann nicht den Anspruch erheben, mit besonderer Intelligenz gesegnet zu sein! Warum wir diese Behauptungen aufstellen, folgt nun:

 

Nehmen wir zum Beispiel Claudia Roth und Daniel Cohn-Bendit: Was könnten diese beiden arbeiten, wenn es die Grünen nicht gäbe? Uns fällt dazu nichts ein, vielleicht ja Ihnen.

 

Eine der wenigen Ausnahmen ist Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden - Württemberg.  Nach  einhelliger  Meinung  der  Wähler  ist Kretschmann kein Grüner, weil er über 90 % der Vorschläge der Bundespartei für sein Land abgelehnt hat! Das heißt, er kann denken, ganz im Gegensatz zu seiner Partei.

 

 

Tja, aufgrund der Intelligenz von Cohn-Bendit wissen wir nun, was die Grünen und Teile der SPD mit unserer Gesellschaft vorhaben!

 

Wenn man permanent gegen den gesunden Menschenverstand argumentiert, ist es gar nicht so einfach, Wähler zu überzeugen! Daher greift man lieber auf Migranten zurück, welche nicht mit „außerordentlicher“ Intelligenz gesegnet sind. Die stellen wenigstens nicht so viele blöde Fragen oder Gegenfragen! Daher muß man möglichst viele davon importieren! Dies geschieht seit 30 Jahren mit steigender Tendenz.

 

Deshalb ist es den Grünen auch völlig egal, was der Migrant in Deutschland anstellt, solange er die Grünen wählt! Damit er das kann, muß er natürlich die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten, egal, wieviele Strafttaten der Migrant begangen hat. In ihrer Mitregentschaft im Bund mit der SPD haben sie an die entscheidenden Schlüsselstellen der Ämter offensichtlich Entscheider platziert, die dem „Grünen Gedanken“ wohlgesonnen sind! Aus Sicht der Grünen durchaus nachvollziehbar. Sonst wäre ja der überwiegende Teil der Partei im Hartz-IV-Bezug.

 

Damit sich der Migrant in Deutschland auch wohlfühlt, müssen strafrechtliche Bestimmungen möglichst gelockert werden. Hauptargument: „Der angeklagte Jugendliche hatte eine schwere Kindheit…“ oder „ sein soziales Umfeld war nicht das beste!“ – und das in Duisburg Marxloh oder anderen sozialen Brennpunkten unserer Städte. Da auch viele Richter mittlerweile den „Grünen Gedanken“ verinnerlicht haben, braucht man sich über gewisse Urteile nicht mehr zu wundern.

 

Die  Grünen  geben sich auch redlich Mühe, daß  die Kinder  in den Schulen möglichst

wenig lernen. Jeder Versuch, das zu ändern, wird vehement bekämpft! Auf die Forderung, die Kinder  müßten  in  der  Schule deutsch sprechen, hieß es von  Seiten der Grünen: „Das ist Zwangsgermanisierung!“

 

In Nordrhein-Westfalen beispielsweise ist der Hauptschulabschluß so gestaltet, daß die Kinder auch bei Bestehen weder lesen, schreiben noch rechnen können! Der Sinn der Schule war den Grünen nie richtig bewußt, deshalb  sind sie auch so dumm.

Die tolle Lösung der Grünen, um die Bildungskatastrophe nicht all zu deutlich werden zu lassen, war: „Wir sollten die Benotung abschaffen!“ Langsam tuts weh….

 

Das Hauptargument der Grünen ist im Bildungsfall: „Auch die deutschen Kinder sind von einer ´Lernschwäche` betroffen!“ Jetzt muß uns mal jemand erklären, wie man bei einem Ausländeranteil von über 90 % noch was lernen kann. Die Lehrer werden beleidigt, bedroht und angespuckt, es geht zu wie in einem Affenstall! Irgendwann sind die Lehrer psychisch erledigt und lassen sich nur noch krank schreiben! Auf einmal gibt’s dann einen „Lehrermangel“. Laut „Hart aber fair“ nimmt ein Grüner bei einem Ausländeranteil von über 20 % seine Kinder zuerst von der Schule. Sie wissen also mittlerweile selbst ganz genau, was für Leute sie ins Land lassen!

 

In Duisburg wurde ein deutsches Kind von drei türkischen Kindern bedroht, daß es furchtbare Prügel bekäme, wenn es noch einmal eine gute Note schreibt!

 

Erinnerlich in Duisburg wurde ein deutsches Mädchen von 12 türkischen und 3 albanischen Jugendlichen (13 bis 15 Jahre alt)  solange mit „deutsche Hure, dein Leben ist ein Dreck wert!“ beschimpft, bis sie drohte, von der Brücke zu springen, wenn diese nicht endlich damit aufhören würden! Sie hörten nicht auf, das Mädchen sprang in den Tod! Die Jugendlichen lachten…. brauchen wir  wirklich solche „Menschen“ im Land? Wir sind der Meinung: Das sind Tiere in Klamotten!

 

Ganze Stadtteile sind inzwischen zu rechtsfreien Räumen geworden, weil sich selbst die Polizei nicht mehr hintraut! Viele Verbrechen werden nicht mehr angezeigt aus Angst, daß man dann sein Leben läßt! Und dann kann man in den Polizeistatistiken lesen: "Die Kriminalität ist gesunken!" Bisschen mehr Verstand wäre auch bei den Erstellern von Polizeistatistiken wüschenswert! Aber im Norden ist die Polizeistatistik sowieso in erster Linie dafür da, durch Verfälschung die Bürger zu belügen und zu beruhigen! Unsere Frauen und Mädchen werden beleidigt und angespuckt, nur weil sie kein Kopftuch tragen! In vielen nord- und mitteldeutschen Städten – auch der Hauptstadt – preisen Dealer, überwiegend aus Afrika stammend, auch harte Drogen wie Marktschreier an!

 

Gislinde Schwan (SPD) meinte neulich bei „Hart aber fair“ auf eine Frage der muslimischen Übergriffe zur Sylvesternacht in Köln: „In den Familien gibt es die meiste sexuelle Gewalt!“  Daraufhin der Moderator: „Ist das ersthaft ihre Antwort?“

 

Und  da  gabs  noch  den  Fall  der Jugendrichterin in Berlin-Neukölln, Kirsten Heisig.

Sie war 2009/2010 in mehreren Gesprächsrunden – unter anderem bei Anne Will – anwesend. Bevor sie den ersten Halbsatz gesprochen hatte, wurde sie von Anne Will bereits unterbrochen mit dem Ziel, ja keine negativen Aussagen bezüglich krimineller Migranten zu tätigen, was aber mißlang. Im Laufe der Sendung erklärte Sie: „Ein türkisches 7 Jahre altes Kind hat einem deutschen 7 Jahre altem Kind mit einer Eisenstange alle Zähne ausgeschlagen!“ Daraufhin meinte Frau Roth (Grüne):

„Auch deutsche Kinder üben Gewalt aus!“ Die Antwort von Frau Heisig: „Den umgekehrten Fall finden Sie in ganz Berlin nicht!“ Da konnte Frau Roth - wie üblich, wenn ihr die Argumente fehlen – nur noch dumm grinsen…

 

Frau Heisig wollte in der Folgezeit ein Buch veröffentlichen: „Das Ende der Geduld – konsequent gegen jugendliche Gewalttäter“. Aktenkundig ist, daß die libanesische Mafia in Berlin ihr mit dem Tod gedroht hat, wenn Sie das Buch veröffentlicht!

 

Am 29.06.2010 erschien sie nicht zum Dienst woraufhin eine Vermißtenanzeige aufgegeben wurde. Am 03.07.2010 fand man sie erhängt im Tegeler Forst.

Die Staatsanwaltschaft hat den „Suizid“ amtilich beglaubigt! Das nächste, was die Staatsanwaltschaft  Berlin  amtlich  beglaubigt: „Es  gibt den Weihnachtsmann doch!“

Sie war eine Mutter von zwei Töchtern, damals 15 und 17 Jahre alt. So jemand begeht natürlich „Suizid“. Für uns steht fest: Frau Heisig wurde ermordet!!!

 

Linksdenkende Menschen hassen den normalen, konservativen Bürger offensichtlich so sehr, daß er ruhig sterben kann, wenn er auch nur das Geringste gegen straffällige Migranten hat! Linke Gewalt ist durchaus legitim zur Umsetzung der eigenen Ziele. Nur wehe, wenn andere genau so handeln!

 

Und noch was zu Anne Will: Sie könnte von  Günther  Jauch  noch eine Menge lernen! Moderatoren sollten eigentlich themenneutral sein! Linker als sie geht nicht.                          

Ja, die SPD und die Grünen haben den „gesellschaftlichen Umbau“ schon weit vorangebracht! Noch ein paar Jahre, dann kann man zu Hause in der Wohnung bleiben und sich das „Essen auf Rädern“ bestellen, weil man befürchten muß, daß man seine Gesundheit oder gar sein Leben verliert, wenn man die Wohnung verläßt!

 

Warum wir die Grünen und Teile der SPD für linksradikal halten….

 

Wir – und wahrscheinlich auch Sie – mußten feststellen, daß die Exekutive (Polizei und Staatsanwaltschaften) in NRW, Bremen, Hamburg und Berlin angewiesen wurde, Statistiken zugunsten von Straftaten von Migranten zu verfälschen, und die Presse Straftaten von Migranten brav verschweigt! Dies  kann  nur  durch  Weisung  der  Landesregierungen geschehen! Dies sehen wir als einen massiven Angriff auf die freie Meinungsbildung  der  Bürger – also  des  Volkssouveräns -, und einen massiven Angriff auf die soziale und rechtsstaatliche Ordnung der Bundesrepublik an! Mittlerweile herrscht nämlich in vielen Stadtteilen wieder das Faustrecht! Wir meinen, es ist ein Verstoß gegen das Grundgesetz (Art.20)….

 

In nahezu jeder Gesprächsrunde sitzen nur Gesprächspartner, die den „linksradikalen Mainstream“ vertreten. Jeder, der die tatsächlichen Gegebenheiten im Land benennt, ist „rechtsradikal“ oder zumindest „rechtspopulistisch“! Gleichzeitig wird von den Medien unterschieden zwischen „demokratischen“ Parteien, die die linksextreme Ideologie vertreten, und „undemokratischen“ Parteien, die die Wahrheit benennen! Wir können weder bei der AfD noch bei uns etwas „Undemokratisches“ entdecken!

 

In unserer schönen Bundesrepublik ist es mittlerweile so, daß sich ein Deutscher, der von Migranten angegriffen wird und sich wehrt, ein Rechtsradikaler ist (Bautzen). Das also verstehen die Grünen und die SPD unter einem „gesellschaftlichen Umbau“.

 

Dabei erwarten die meisten Deutschen doch nur, daß jemand, der in unser Land kommt und Hilfe erhält, sich dankbar zeigt und ordentlich benimmt!

 

Schon im Dritten Reich wußte man, daß die Massenmedien einen erheblichen Einfluß auf die Willensbildung des Volkes haben und daher wurden die Medien manipuliert! Das Gleiche geschieht jetzt wieder, nur in die entgegengesetzte Richtung! Mit „freiheitlicher Grundordnung und Demokratie“ hat das nicht mehr viel zu tun!

 

Die Grünen sind gar keine „Gutmenschen“! Auch die Grünen schüren dauernd Angst bei den Menschen! Letztes Beispiel: (Zunami in Baden-Württemberg wegen des Atomunglücks in Fukoshima) Bei den Migranten geht es ihnen nur um künftige Wählerstimmen. Ob die gesellschaftliche und soziale Ordnung dabei vernichtet wird, ist egal! Deshalb meinen wir (wie damals Frau Roth über die FDP):

 

     GRÜN MUSS WEG !!!

 

Wenn Sie glauben, Sie wären von Kriminalität und Gewalt nicht betroffen, weil Sie in einem „gehobenen“ Stadtteil leben, müssen wir Sie beunruhigen! Es ist alles nur eine Frage der Zeit!

 

Erst ist es nur ein halber Bezirk einer Stadt, dann ein ganzer, dann 2, 3 oder 4, fünf Jahre später dann 10 bis 12, bis man nirgendwo mehr sicher leben kann.

 

Herr Schäuble meinte neulich bei einem Interview: „Auch in Berlin kann man sicher leben!“ Er hat nur vergessen zu erwähnen, daß das nur noch in Lichterfelde, Lankwitz und Lichterrade einigermaßen möglich ist.

 

Wer jetzt noch der Meinung ist, daß „alles egal“ ist und trotzdem noch die Grünen wählt, hat wirklich ein Anrecht auf einen Platz mit Meer- und Gebirgsblick in der Anstalt! Schon in wenigen Jahren werden die Grünen aufgrund von Migrantenwählerstimmen eine stetig wachsende Prozentzahl zu verzeichnen haben!

Bis wir irgendwann womöglich von einem Muslim regiert werden...

 

Wenn Sie unsere Angaben bezweifeln, können Sie sich auch – nach einiger Mühe – über die Medien informieren!

Zum Beispiel eine RBB-Dokumentation:„Wir sind die Angst!“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LOA - Leben OHNE Angst