Die Wahrheit über Migrationszahlen

Im Jahr 2011 lebten 25,7 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland. Das entsprach einem Antel von etwa 30 % der Gesamtbevölkerung. Heute, im Jahr 2016, werden es wohl an die 29 - 30 Millionen sein.

Gleichzeitig wandern ca. 200.000 Deutsche - meist hochqualifizierte - aus unserem Land aus. Diese werden natürlich gegengerechnet mit den jährlichen Migranten. Das heißt, es kommen zusätzlich noch ca. 200.000 Dumme

mehr in unser Land. Das kommt der linken Klientel natürlich sehr entgegen, weil Menschen mit Hirn diese nicht wählen!

 

Von den ca. 29-30 Millionen Migranten sollen maximal 4,6 Millionen Muslime sein? Das ist wieder so eine Verarsche der Medien und der Regierung. 

 

Wir nehmen an, daß mittlerweile  zwischen 17 und 24 Millionen Muslime aus vielen verschiedenen Ländern bei uns leben!

 

Und eines sollte jedem bewußt sein: ALLE kommen ausschließlich wegen Hartz IV zu uns!  Oder  wegen  Familiennachzug!  Es  sind   ja  viele  "alleinstehende  muslimische

junge Männer" bereits im Land! Weil es im Islam Sitte ist, jedem im Alter von spätestens 9 Jahren eine Frau zu versprechen, rechnen wir - sobald er als Asylant angerkannt ist- mit dem Nachzug  seiner  Frau!  Dann  werden  Kinder  produziert,  die

alle  die  Deutsche Staatsbürgerschaft  erhalten!  Wir rechnen aufgrund des "Familien-

nachzugs" mit nochmals 3 bis 4 Millionen Muslimen in 3-5 Jahren!

 

Wir machen uns auch Sorgen deswegen, weil längst ein verborgener Glaubenskrieg zwischen Christen und Muslimen in unserem Land zugange ist. Aufgrund der geistigen Primitivität vieler Muslime im Land und entsprechender Verbrechen von diesen - die überwiegend GLAUBENSMOTIVIERT sind - kommen wir zu diesem Schluß.

 

Bei den Übergriffen zur Sylvesternacht in Köln zum Beispiel hat man sich verabredet, um "Kafirs (= Ungläubige)

abzuziehen". Unsere Mädchen sind ja selbst schuld, wenn sie sich nicht an die Vorschriften des Koran halten, keine Burka tragen und nicht zu hause bleiben...

Diese Raubtiere gehören raus aus unserem Land, und zwar so schnell wie möglich!

 

Ja, durch diese Taten - in Wirklichkeit sinds viel mehr, aber sie werden verschwiegen - wird in der Bevölkerung eine schleichende Angst erzeugt. Diese führt dazu, sein Verhalten zu ändern und sich sozusagen anzupassen, um Ärger aus dem Weg zu gehen! Daher der Name unserer Partei: Leben OHNE Angst!

Wir wollen nämlich die freiheitlich demokratische Grundordnung erhalten, ganz im Gegensatz zur linken Klientel!

 

Weil eine Abschiebung dieser "Klientel zur Zeit nicht möglich ist, da die Grünen im Bundesrat verhindert haben, daß Marokko, Algerien und Tunesien zu sicheren Herkunftsstaaten erklärt wurden, hatten wir schon vorher die Idee mit den Auffanglagern (z.B. Ägypten, Tschad, Sudan - siehe Parteiprogramm) gehabt! Dorthin könnte man alle abschieben, die jetzt noch aus verschiedenen Gründen nicht abgeschoben werden können!

 

Seit September 2016 werben wir per E-Mail und Telefon für unsere Partei. Mittlerweile haben andere Parteien unsere Aktivitäten wahrgenommen und aus unserem Parteiprogramm einige wichtige Punkte entnommen. Die Kanzlerin hat beim Bundesparteitag in Essen unser halbes Parteiprogramm vorgelesen. Kenntnis davon hatte sie entweder von Herrn Bosbach oder von der CSU. Wir schließen auch aufgrund ihrer Handlungsweise danach, daß wir ihr mit unseren Hinweisen und Vorschlägen die Augen über die WIRKLICHEN Zustände im Land ein wenig geöffnet haben.

 

Und bei der AfD gibts jetzt auf einmal auch "glaubensmotivierte" Anschläge! Vorher hatte man das auch bei der AfD nicht geistig überrissen.

 

Wer meint, "alles sei in bester Ordnung", dem können wir eine RBB-Dokumentation

empfehlen: Sie heißt "Wir sind die Angst!" Im Internet zu finden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LOA - Leben OHNE Angst